Press Release

BioNTech übernimmt Neon um globale Führungsposition in T-Zell-Therapien zu stärken

neon logo
  • Erweiterung der wachsenden CAR-T und TCR Therapie-Pipeline von BioNTech durch Ergänzung von Neoantigen-spezifischen Zelltherapien, einschließlich einer T-Zell-Therapie gegen shared-RAS Onkogene
  • Beschleunigung von BioNTechs globaler Expansion durch Aufbau eines US-Forschungs- und Entwicklungsstandorts
  • Langfristige Wertentwicklung für BioNTech- und Neon-Aktionäre durch Kombination von Ressourcen, Patenten und Pipeline-Programmen
  • Übertragung der Gesellschaftsanteile (Closing) im zweiten Halbjahr geplant

MAINZ, Deutschland und CAMBRIDGE, Mass., Jan. 16, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- BioNTech SE (NASDAQ: BNTX, „BioNTech“ oder „das Unternehmen“) und Neon Therapeutics, Inc. (Nasdaq: NTGN, “Neon”) gaben heute bekannt, dass sie einen definitiven Merger-Vertrag abgeschlossen haben. Im Rahmen des Merger-Vertrags wird BioNTech Neon in einer All-Stock-Transaktion im Wert von ca. 67,0 Mio. US-Dollar erwerben. Neon ist ein Biotechnologie-Unternehmen, das neuartige T-Zell-Therapien auf der Basis von Neoantigenen entwickelt. Nach Abschluss der Transaktion wird Neon eine Tochtergesellschaft der BioNTech, einem globalen Biotechnologieunternehmen, das sich auf die klinische Entwicklung von patientenindividuellen Immuntherapien zur Behandlung von Krebs und anderen schweren Erkrankungen fokussiert. Der Merger wird zwei Organisationen vereinen, die sich durch eine Kultur für bahnbrechende und translationale Wissenschaft auszeichnen sowie eine gemeinsame Vision für die Zukunft der Krebsimmuntherapie teilen.

„Diese Übernahme passt zu unserer Strategie, BioNTechs Präsenz in den US weiter auszubauen und unsere Ressourcen zu stärken, um unsere immuntherapeutische Pipeline weiter zu stärken“, sagte Prof. Ugur Sahin, CEO von BioNTech. „Ich freue mich besonders über den Zugewinn der von Neon entwickelten adoptiven T-Zell- und Neoantigen-TCR-Zelltherapien, welche unsere Programme und unseren Fokus auf solide Tumore ergänzen“.

„Wir sind stolz auf alles, was wir seit der Gründung von Neon erreicht haben. Wir freuen uns nun, gemeinsam mit BioNTech daran zu arbeiten, ein Unternehmen aufzubauen, das lebensverändernde Immuntherapieprodukte für Patienten mit verschiedenen Krebsarten entwickelt“, sagte Hugh O’Dowd, CEO von Neon.

Neon verfügt über eine fundierte Expertise in der Entwicklung von Neoantigen-Therapien, sowohl als Impfstoff als auch als T-Zell-Therapie. Neons am weitesten fortgeschrittener Produktkandidat, NEO-PTC-01, ist eine personalisierte, Neoantigen-adressierende T-Zell-Therapie, die aus mehreren T-Zell-Populationen besteht und auf die therapeutisch relevantesten Neoantigene aus dem Tumor eines jeden Patienten abzielt. Neon entwickelt auch ein Präzisions-T-Zelltherapie-Programm, das auf gemeinsame Neoantigene in genetisch definierten Patientenpopulationen abzielt. Der Hauptproduktkandidat dieses Ansatzes, NEO-STC-01, ist ein T-Zelltherapie, die auf gemeinsame RAS-Neoantigene abzielt. Darüber hinaus verfügt Neon über Bibliotheken von qualitativ hochwertigen TCRs, die verschiedene gemeinsame Neoantigene HLA-übergreifend adressieren.

Neons Pipeline wird durch seine Plattformtechnologien ergänzt, einschließlich RECON®, einer durch maschinelles Lernen unterstützten Bioinformatikplattform, und NEO-STIM™, einem proprietären Verfahren zur direkten Stimulation, Aktivierung und Expansion von Neoantigen-adressierenden T-Zellen ex vivo.

Details zur Transaktion

Im Rahmen der endgültigen Merger-Vertrag wird Neon nach Abschluss der Übernahme mit Endor Lights, Inc. fusionieren, einem Unternehmen aus Delaware, das eine direkte, hundertprozentige Tochtergesellschaft von BioNTech ist. Dadurch wird Neon zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von BioNTech. Bei Abschluss der Übernahme wird BioNTech 0,063 American Depositary Shares (ADS) (jede ADS repräsentiert eine Stammaktie von BioNTech) ausgeben, welche die Neon-Aktionäre im Austausch für jede ihrer Aktien an Neon erhalten. Das Umtauschverhältnis impliziert einen Transaktionswert von 67 Millionen US-Dollar oder 2,18 US-Dollar pro Neon-Aktie, basierend auf dem Abschlusskurs der ADS von BioNTech von 34,55 US-Dollar am Mittwoch den 15. Januar 2020.

Die Transaktion wurde von den Vorständen von BioNTech und Neon einstimmig genehmigt. Die Transaktion wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2020 abgeschlossen werden, unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Neon-Aktionäre und der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen. Bestimmte Aktionäre von Neon, die ca. 36 Prozent der ausstehenden Neon-Aktien besitzen, haben Stimmrechtsvereinbarungen abgeschlossen, in denen sie sich u.a. verpflichtet haben, unter Einhaltung der Vertragsbedingungen für die Neon-Übernahme zu stimmen.

Ondra Partners fungiert als exklusiver Finanzberater von Neon und Goodwin Procter LLP fungiert als Rechtsberater von Neon. Duff & Phelps LLC hat den Direktoren von Neon im Zusammenhang mit der Transaktion eine „Fairness Opinion“ zur Verfügung gestellt. Covington & Burling LLP fungiert als Rechtsberater von BioNTech.

Über BioNTech

BioNTech wurde 2008 auf dem fundamentalen Verständnis gegründet, dass jeder Tumor einzigartig ist und daher auch die Behandlung eines jeden Patienten individuell gestaltet werden sollte. Die führenden Technologien des Unternehmens reichen von individualisierten Wirkstoffkandidaten auf mRNA-Basis und Therapien, die auf innovativen chimären Antigen- oder T-Zell-Rezeptoren beruhen, bis zu neuartigen Checkpoint-Immunmodulatoren, zielgerichteter Krebsantikörper und niedermolekularen Wirkstoffen. BioNTech hat etablierte Kollaborationspartnerschaften mit sieben großen Pharmaunternehmen wie Eli Lilly and Company, Genmab, Sanofi, Bayer Animal Health, Genentech, einer Tochtergesellschaft der Roche Gruppe, Genevant und Pfizer und hat über 150 Fachpublikationen zum wissenschaftlichen Ansatz veröffentlicht.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.BioNTech.de

Über Neon

Neon ist ein Biotechnologie-Unternehmen, das neuartige, auf Neoantigene ausgerichtete T-Zell-Therapien entwickelt, die die Behandlung von Krebs durch die Ausrichtung des Immunsystems auf Neoantigene verändern sollen. Neon nutzt seine Neoantigen-Plattform, um sowohl personalisierte als auch präzise Neoantigen-gezielte T-Zell-Therapie-Kandidaten zu entwickeln. Neons am weitesten fortgeschrittenes Programm ist NEO-PTC-01, ein personalisierter, neoantigen-gerichteter T-Zell-Therapie-Kandidat, der aus mehreren T-Zell-Populationen besteht, die auf die therapeutisch relevantesten Neoantigene aus den Tumoren der einzelnen Patienten abzielen.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.neontherapeutics.com

Wichtige Zusatzinformationen und wo diese zu finden sind

Im Zusammenhang mit dem geplanten Merger wird BioNTech bei der Securities and Exchange Commission (der „SEC“) eine Registrierungserklärung („registration statement“) über Formular F-4 einreichen, die ein Proxy-Statement des Unternehmens A und einen Börsenprospekt von BioNTech sowie eventuell weitere relevante Dokumente von BioNTech und dem Neon enthält. Das endgültige Proxy-Statement wird den Anteilseignern des Unternehmens A zugesandt. INVESTOREN UND AKTIONÄRE SIND ERSUCHT, DIE REGISTRIERUNGSERKLÄRUNG AUF FORMULAR F-4 UND DAS PROXY-STATEMENT / DEN PROSPEKT SOWIE ÄNDERUNGEN ODER ERGÄNZUNGEN ZU DIESEN DOKUMENTEN UND ANDEREN RELEVANTEN DOKUMENTE ZU LESEN, DIE IM ZUSAMMENHANG MIT DEM VORGESCHLAGENEN MERGER BEI DER SEC ZU REGISTRIEREN SIND, WEIL DIESE DOKUMENTE WICHTIGE INFORMATIONEN ÜBER BIONTECH, NEON UND DEN VORGESCHLAGENEN MERGER ENTHALTEN.

Investoren und Aktionäre können Kopien dieser Dokumente kostenlos über die Website der SEC unter www.sec.gov oder von BioNTech auf der Website unter https://biontech.de oder von Neon auf der Website unter https://neon.com. einsehen. Dokumente, die von BioNTech bei der SEC eingereicht wurden, können kostenlos auf der Website von BioNTech unter der Rubrik „Investoren und Medien“ abgerufen werden oder alternativ telefonisch oder postalisch bei der BioNTech unter der Adresse An der Goldgrube 12, 55131 Mainz, angefragt werden. Dokumente, die von Neon bei der SEC eingereicht wurden, sind kostenlos auf der Website von Neon unter https://companyatherapeutics.com unter der Rubrik „Investor Resources“ erhältlich oder können alternativ bei telefonisch oder postalisch bei Neon unter der Adresse Erie Street, Suite 110, Cambridge, MA 02139 angefragt werden.

Kein Angebot oder Aufforderung

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren oder eine Aufforderung zur Stimmabgabe oder Genehmigung in Bezug auf die geplante Transaktion dar. Ein Angebot von Wertpapieren ist nur auf der Grundlage eines Prospekts zulässig, das den Anforderungen von Abschnitt 10 des US-amerikanischen Securities Act von 1933 in seiner jeweils gültigen Fassung und den sonstigen geltenden Gesetzen entspricht.

Teilnehmer der Proxy-Solicitation

BioNTech und Neon sowie einige ihrer Vorstandsmitglieder bzw. Direktoren, Executive Officer, leitende Angestellte und Mitarbeiter können als Teilnehmer an der Proxy-Solicitation von Neon im Hinblick auf den geplanten Merger gemäß den Regeln der SEC angesehen werden. Informationen zu den Direktoren und Executive Officer von Neon finden Sie in dem endgültigen Proxy-Statement von Neon vom 26. April 2019 für die Jahreshauptversammlung 2019 und in einigen aktuellen Berichten auf Formular 8-K. Informationen zu den Direktoren und Executive Officer bzw. Vorstandsmitgliedern von BioNTech finden Sie in der Registrierungserklärung von BioNTech auf Formular F-1, eingereicht bei der SEC am 9. September 2019 bzw. in der jeweils gültigen Fassung. Weitere Informationen zu den Teilnehmern an der Proxy-Solicitation und eine Beschreibung ihrer direkten und indirekten Interessen durch Wertpapierbestände oder auf andere Weise sind in dem Proxy-Statement / dem Prospekt sowie in anderen relevanten Unterlagen enthalten, die bei der SEC in Bezug auf den geplanten Merger einzureichen sind, sobald sie vorhanden sind. Anleger sollten das Proxy-Statement/ den Prospekt sorgfältig lesen, wenn sie verfügbar sind, bevor sie Abstimmungs- oder Anlageentscheidungen treffen. Sie können kostenlose Kopien dieser Dokumente von Neon oder BioNTech unter Verwendung der oben angegebenen Quellen erhalten.

Forward-Looking Statements

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen von BioNTech und Neon im Rahmen des angepassten Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich, aber nicht begrenzt auf ausdrückliche oder implizite Aussagen bezogen auf den geplanten Merger auf das Geschäft von BioNTech und Neon; den Zeitpunkt des Abschlusses des geplanten Mergers, die langfristiger Wertschaffung für die Aktionäre von BioNTech und Neon; mögliche Synergien zwischen BioNTech und Neon und deren Pipelines sowie die globale Expansionsstrategie von BioNTech beinhalten, sind aber nicht darauf beschränkt. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf den aktuellen Erwartungen und Einschätzungen des Managements von BioNTech und Gesellschaft A in Bezug auf zukünftige Ereignisse und unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich und nachteilig von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen oder implizierten abweichen. Diese Risiken und Ungewissheiten beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Möglichkeit, dass der geplante Merger nicht vollzogen wird, die Reaktion der Geschäftspartner von Neon auf den geplanten Merger, die Reaktion der Wettbewerber auf den geplanten Merger, die Bindung von Mitarbeitern von Neon, die Pläne von BioNTech für Neon, das zukünftige Wachstum der Geschäfte von Neon und BioNTech und die Möglichkeit, dass die Integration nach dem geplanten Merger schwieriger als erwartet sein könnte, Unsicherheiten in Bezug auf die Initiierung, den Zeitpunkt und die Durchführung von Studien und andere Entwicklungsanforderungen für die Produktkandidaten von Neon, das Risiko, dass einer oder mehrere der Produktkandidaten von Neon nicht erfolgreich entwickelt und vermarktet werden; das Risiko, dass die Ergebnisse präklinischer Studien und klinischer Versuche nicht vorhersagen können, was in Verbindung mit zukünftigen Studien oder Versuchen geschieht; das Risiko, dass die Zusammenarbeit von Neon nicht fortgesetzt wird oder nicht erfolgreich ist; Risiken in Bezug auf die Fähigkeit von Neon, die Position des geistigen Eigentums von Neon zu schützen und zu erhalten; Risiken in Bezug auf den Kapitalbedarf von Neon, die Verwendung von Kapital und unerwartete Ausgaben, einschließlich der Fähigkeit von Neon, die Betriebskosten zu verwalten oder Mittel zur Unterstützung geplanter Geschäftsaktivitäten oder zur Erforschung und Durchführung strategischer alternativer Transaktionen zu erhalten; Risiken in Bezug auf die Fähigkeit von Neon, Personal zu gewinnen und zu halten; und Risiken in Bezug auf die Fähigkeit der Lizenzgeber von Neon, ihre Position des geistigen Eigentums zu schützen und zu erhalten. Für eine Erörterung dieser und anderer Risiken und Unsicherheiten sowie anderer wichtiger Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von BioNTech oder Neon von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen, siehe den Abschnitt „Risikofaktoren“ und „Diskussion und Analyse der Finanz- und Ertragslage durch das Management“ in BioNTechs Registrierungserklärung auf dem am 9. September bei der SEC eingereichten Formular F-1, 2019, in der geänderten Fassung, sowie den Jahresbericht von Neon auf Formular 10-K für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr und vergleichbare Abschnitte der Quartalsberichte von Neon auf Formular 10-Q und andere Einreichungen, die bei der SEC eingereicht wurden und auf der Website der SEC unter www.sec.gov. Alle Informationen in dieser Pressemitteilung beziehen sich auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung, und Neon ist nicht verpflichtet, diese Informationen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Kontakte für weitere Informationen:

BioNTech SE
Dr. Michael Boehler, Head of Global External Communications
Tel: +49 (0)6131 9084 1640
Email: Media@biontech.de

Presseanfragen für BioNTech:
Trophic Communications
Gretchen Schweitzer / Dr. Stephanie May
Tel: +49 (0)89 23 88 77 30 oder +49 (0)171 185 5682
Email: May@trophic.eu

Investor Kontakt Neon:
Will O’Connor, Stern Investor Relations
Tel: +1 212-362-1200
Email: will@sternir.com

Presseanfragen Neon:
Stephanie Simon, Ten Bridge Communications
Tel: +1 617-581-9333
Email: stephanie@tenbridgecommunications.com