Warnung vor Aktionärsbetrug

Warnung vor Aktionärsbetrug

Warnung vor Aktionärsbetrug

Wir sind uns bewusst, dass einige unserer Aktionäre von Zeit zu Zeit unaufgeforderte Telefonanrufe und/oder Korrespondenz von Einzelpersonen oder Unternehmen erhalten haben, die behaupten, von BioNTech in Bezug auf Investitionsangelegenheiten autorisiert zu sein. Der Anrufer arbeitet oft von einem ausländischen Broker oder einer Online-Investitionsplattform, kontaktiert den Aktionär aus heiterem Himmel, ist äußerst überzeugend und bietet möglicherweise unaufgeforderte Beratung an, bietet an, Aktien mit einem Rabatt zu kaufen oder bietet kostenlose Unternehmensberichte an.

Die US-Börsenaufsichtsbehörde, Securities and Exchange Commission (SEC) und die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) weisen darauf hin, dass diese Betrugsmaschen zunehmen. Die SEC und die BaFin empfehlen Anlegern, besonders wachsam zu sein und gründliche Nachforschungen anzustellen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen. Die SEC und die BaFin geben Anlegern nützliche Tipps, die helfen sollen, Betrugsfälle zu erkennen und zu vermeiden.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie von Betrügern kontaktiert wurden, sollten Sie überprüfen, ob die betreffende Person ordnungsgemäß lizenziert ist, indem Sie eine Suche in der Investor.gov-Datenbank der SEC (in den USA) oder in der Unternehmensdatenbank der BaFin (in Deutschland) durchführen.

Sie können auch überprüfen, ob ein Telefonanruf oder eine Korrespondenz, die Sie erhalten haben, oder eine Investitionsmöglichkeit auf einer Website legitim ist, indem Sie sich an unser Investor Relations-Team in den USA oder in Deutschland wenden.

Wenn Sie bereits Geld an Betrüger gezahlt haben, sollten Sie sich sofort an die Polizei, die SEC oder die BaFin wenden.